Energie- und
Sachverständigenbüro

Fördermittel BAFA

Mit Verabschiedung des Klimaschutzgesetzes sind mit Beginn des Jahres 2020 die Fördermittel zum energieeffizienten Bauen und Sanieren deutlich verbessert worden.

Zuschüsse für den Einsatz von erneuerbaren Energien können beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (www.bafa.de) gestellt werden. Wird beispielsweise eine Ölheizung auf eine Wärmepumpenheizung umgestellt, ist ein Zuschuss von 45% der Investitionssumme erhältlich. Bei Umstellung einer Gasheizung auf Wärmepumpen sind es 35% Zuschuss.

Das BAFA fördert Heizungsanlagen auf der Basis von erneuerbaren Energien nur unter der Bedingung, dass ein hydraulischer Abgleich an den Heizkörpern vorgenommen wird.

Wir bieten Unterstützung bei der Beantragung der Fördermittel beim BAFA und der KfW an. Außerdem ermitteln wird die Heizlast des Gebäudes und liefern die Berechnung zum hydraulischen Abgleich.

Die Förderübersicht des BAFA finden Sie auf den Seiten der BAFA.

Wir bieten Ihnen einen Förder-Ratgeber zum Download an.